Willkommen | Bienvenue | Benvenuto | Welcome

Zürich, 19. September 2020

Zürich: Friedliche Anti-Corona Kundgebung - trotzdem Verhaftungen

Auf dem Zürcher Turbinenplatz haben rund 1000 bis 1500 Menschen gegen die Massnahmen zur Eindämmung der Corona Massnahmen demonstriert. Aufgrund dessen, dass die Stadtpolizei Zürich willkürlich die Vorgaben für die bewilligte Kundgebung änderte, drohte die Stimmung die kippen und die Situation zu eskalieren. Die Polizei sagte anfänglich, dass entweder 1,5 Meter Abstand eingehalten werden müsse, wenn dies nicht möglich sei eine Hygienemaske getragen werden muss. An diese Vorgaben hielten sich der Grossteil der Demonstrationsteilnehmer. Nach knapp zwei Stunden änderte die Polizei ihre Meinung und sagte, dass jeder eine Schutzmaske tragen müsse, es sei falsch kommuniziert worden, dass der Abstand ausreichend sei. Dann drohte die Situation zu eskalieren. Die Polizei meldete zwei Verhaftungen, mutmasslich von Personen die keine Schutzmaske tragen wollten. 

Zu den Bildern


Zürich, 18. September 2020

Eishockey: ZSC Lions gewinnen Testspiel gegen Genf

Die ZSC Lions gewinnen das Testspiel gegen den HC Genève-Servette in der Eishalle der Kunsteisbahn Zürich-Oerlikon. Die Zürcher dominierten das Spiel weitgehend und waren den Gästen konditionell, als auch kräftemässig deutlich überlegen. Dennoch reichte es nur zu einem 3:2 Sieg. Die 250 Zuschauer sahen die Tore der Zürcher Axel Simic, Marco Pedretti und Patrick Geering. Für die Genfer trafen Omark (2x).


Zürich, 10. September 2020

Zürich: Demonstration für Aufnahme von Flüchtling

Nach dem verherrenden Brand im Flüchtlingslager 'Moria' auf der griechischen Insel Lesbos fordern gegen 1000 Personen die Aufnahme aller Flüchtlinge durch die Schweiz. Bei der bewilligten Kundgebung waren mehrheitlich Migranten und Personen aus dem einschlägig bekannten linksextremen Spektrum zu sehen. Die Ansprachen wurden von deutsche Staatsangehörigen, sowie eine Migrantin gehalten. Zur Rush-Hour zog die Demonstration über den Bahnhofplatz durch die Bahnhofstrasse. Es kam erneut zu massiven Verkehrsbehindern. Die Demonstration zündete mehrfach Knallkörper und Rauchbomben. 

Der Brand im Flüchtlingslager 'Moria' wurde gemäss der griechischen Regierung von den Flüchtlingen selber gelegt. Bei den Löscharbeiten wurden die Rettungskräfte von den Lagerbewohnern angegriffen. Die Flüchtlinge wollen damit die weiter Reise Mitteleuropa erzwingen.

Zu den Bildern


Alle Angaben ohne Gewähr! Änderungen jederzeit möglich! 

der etwas andere gewerkschaftstag

Die Auswirkungen der weltweiten Coronakrise geht auch am "Tag der Arbeit" - dem 1. Mai nicht spurlos vorbei. Normalerweise fordern jeweils tausende Menschen unterschiedlicher Kulturen mehr Recht für Arbeitnehmer, oder mehr politische Rechte. Am Nachmittag fliegen Steine - vermummte Personen aus dem linken Spektrum stürmen die Strassen und richten Sachschaden an. In diesem Jahr war alles anders: Personen von mehr als fünf Personen sind verboten. Sämtliche Demonstrationen wurde offiziell abgesagt, trotzdem trauten sich einigen Demonstranten mit ihren Anliegen friedlich auf die Strasse.

Mehr sehen


Willkommen «engelberg»

Die Swiss International Airlines hat ihren ersten Airbus A320neo. Das Flugzeug soll leiser sein und weniger Kerosin verbrauchen. Der neue Airbus A320neo wurde bei seinem Überführungsflug von Hamburg in Zürich von vielen Aviatikfans begrüsst. Selbstverständlich war - traditionsgemäss - auch die Flughafenfeuerwehr anwesend. 

Mehr sehen